Reisen in Peru

Notfallnummern in Peru

Genießen Sie Ihr Abenteuer in Peru! Aber vergessen Sie nicht die Wichtigkeit Ihrer Gesundheit in der Begeisterung über die neuen Orte, Kulturen und Erfahrungen. Denken Sie daran sich stets Ihrer Umgebung bewusst zu sein und mit gutem Menschenverstand zu handeln. Wenn Sie in Ihrem eigenen Land nicht auf eine bestimmte Weise handeln würden, ist es umso wichtiger genauso im Ausland auf Ihr Bauchgefühl zu hören.

In einer Notfallsituation kontaktieren Sie die folgenden Telefonnummern:
Gesundheitsnotfall
Urgencias ESSALUD
117

Verbrechen und Kriminalität:
Central de Emergencia, Policial
105

Feuer- und Brandfälle:
Central de Emergencias, Bomberos
116

Andere Dienste, die Sie im Notfall kontaktieren können:

Gesundheit und Kriminalität:

Notfall-Ambulanzen:
Alerta Médica – 225-4040
Alfa Medic – 362-9519
Clave 5 – 467-5171
Cruz Roja – 266-0481
EsSALUD en línea – 411-8000
Plan Vital – 627-1000
Red Médica – 436-2626
Servimedic – 719-9933
Transmedic - 475-3521

Polizei
Nationale Anti-Terror-Agentur (DIRCOTE) – 433-0148
National Criminal Investigation Agency (DIRINCRI) – 433-4462
Nationale Polizei – 518-0000
Zentrales Büro für Notfälle – 330-1873

Tourismus Polizei:
Lima
Zentaler Sitz der Polizei des Tourismus in der Stadt Lima.
Adresse: 2465 Javier Prado Este Avenue, San Borja, beim Museo de la Nación.
Telefon: +(51 1) 225-8698 / 225-8699 / 476-9882
Fax: +(51 1) 476-7708

Arequipa
Adresse: Jerusalen 315-A Street
Telefon: +(51 54) 23-9888

Cajamarca
Adresse: Plaza Amalia Puga w/n
Telefon: +(51 44) 823438

Chiclayo
Adresse: Av. Saenz Peña Nº 830
Telefon: +(51 74) 22-7615 / 23-5181

Cusco
Adresse: Av. El Sol w/n, Templo Koricancha
Telefon: +(51 84) 22-1961

Huaraz
Adresse: Plaza de Armas - Municipalidad de Huaraz
Telefon: +(51 44) 72-1341 / 72-1592

Ica
Adresse: Av. Arenales w/n Urb. San Joaquín.
Telefon: +(51 34) 22-4553

Iquitos
Adresse: Airport Coronel FAP. Francisco Secada
Telefon: +(51 94) 23-7067

Nazca
Adresse: Los Incas s/n., Cuadra 1
Telefon: +(51 34) 52-2105

Puno
Adresse: Jr. Deustua Nº 538
Telefon: +(51 54) 35-7100

Trujillo
Adresse: Independencia Cuadra 6 - Casa Goicochea
Telefon: +(51 44) 24-3758 / 23-3181

Hinweis: Wenn Sie ausgeraubt werden, sollten Sie zur Touristen-Polizei gehen, um Bricht zu erstatten. Dies ist besonders wichtig, wenn Ihre persönlichen Dokumente geraubt werden und Ihnen Identitätsraub drohen kann. Die Touristen Polizei ist stets auf Patrouille in den touristischen Zentren der meisten Städte, in der Nähe von archäologischen Stätten und anderen touristischen Attraktionen. Bei einem Raub in Cusco wenden Sie sich an die Hauptstelle der Touristen Polizei am Plaza Tupac Amaru parallel zur Av. Cultura.

Feuer - und Brandstelle in Lima:
Bellavista-Italia No5 – 429-0318
Zentrale Stelle Administration – 222-0222

Apotheken:
Boticas Arcángel – 0-800-2-2121
Boticas BTL – 612-5000
Boticas Fasa – 619-0000
Boticas InkaFarma – 314-2020
Farmacia Universal – 417-1800
Farmacom – 265-0000

Hinweis: Sie werden viele Apotheken in jeder Stadt in Peru finden. Sie sollten eine größere und professionellere Apotheke stets ca. 10 oder 20 Minuten zu Fuß von Ihrem Hotel oder Hostel finden können.

Anti-Rabies Center
Central – 425-6313

Hinweis: Attacken durch Streuner- und Wachhunde sind relativ häufig in Peru – auch viele Hunde, die eigentlich einen Besitzer haben, streunen nicht selten tagsüber in den Straßen und kehren nur nachts in die Häuser zurück. In den Gebieten der Stadt oder auf dem Land, wo es viele streunende Hunde gibt, sollten Sie sich mit Vorsicht nähern, besser gar nicht. Viele Hunde verteidigen Ihr Revier. Aggressives Brüllen oder Androhung mit der Faust oder einem Stein kann in einer Notfallsituation helfen. Viele Peruaner behandeln die Hunde schlecht und haben wenig Toleranz für Streuner, weshalb die Hunde auf ein bloßes Androhen mit Gewalt oft verjagt werden können. Sollte ein Hund kurz davor sein Sie zu attackieren, versuchen Sie nicht dem Instinkt nachzugehen wegzulaufen – der Hund wird Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit folgen. Versuchen Sie standhaft zu bleiben. Gehen Sie aggressiv auf den Hund zu und reagieren Sie mit Brüllen oder werfen Sie Steine. Sollten Sie im schlimmsten Fall von einem Hund oder anderen Tier gekratzt oder gar gebissen werden, gehen Sie zu einem lokalen Gesundheitszentrum und erstatten danach Bericht bei den lokalen Behörden. Dies kann bei der Eindämmung der Tollwut-Fälle helfen. Auch wenn die Tollwut-Fälle in Peru in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen sind, kommt die Tollwut dennoch recht häufig vor und muss sofort behandelt werden. Es gibt vorbeugende Tollwut-Impfungen für Menschen. Sollten Sie diese Impfung nicht vorgenommen haben und es kommt zu einer Tollwut-Infizierung, erhalten Sie die entsprechende Behandlung auch in einem Gesundheitszentrum in Peru. Sollte es möglich sein das Tier zu finden, welches Sie gebissen hat, muss ein Mitarbeiter des Gesundheitszentrums mit dem Besitzer sprechen, um das Tier zu überwachen und bei einem Tollwutfall das Tier zu impfen.


add chat to your website