Manu Nationalpark Kulturzone (5 Tage) | Dos Manos Peru Reisen


Manu Kulturzone (5 Tage)

Beschreibung

Manu Kulturzone | 5 Tage Der Manu Nationalpark liegt im Südosten von Peru und ist eines der größten Naturreservate Südamerikas. Das Gebiet des Parks umfasst Teile des Distrikts Cusco in den Anden sowie Madre de Dios im Dschungel. Das Manu Schutzgebiet umfasst mehr als 2 Millionen Hektar (4,5 Millionen Acres) mit einer Vielzahl von Lebensräumen reich an Pflanzen- und Tierarten wie die hohen Anden, Nebelwälder sowie das Tiefland der tropischen Regenwälder.

Die UNESCO hat dieses Naturparadies im Jahre 1977 auf Grund seiner extrem hohen Biodiversität und bedrohter Arten offiziell als Weltkulturerbe anerkannt.

Wichtige Information:
Manu National Park ist kein Malaria- oder Gelbfiebergebiet. Packen Sie jedoch auf jeden Fall ein starkes Insektenschutzmittel ein. Sollten Sie sich entscheiden, eine Gelbfieber Impfung vorzunehmen, lassen Sie sich mindestens 10 Tage vor Ihrer Reise in den Dschungel impfen.


Tourprogramm

Tag 1

Früh am Morgen verlassen wir Cusco und erreichen die Ninamarca Gräber aus der Prä-Inka Zeit, welche gemeinhin als "Chullpas" bekannt sind. Danach geht es nach Paucartambo, einer malerischen spanischen Kolonialstadt, und dann weiter zum Acjanacu Pass, der den Beginn der Manu Kulturzone markiert. Übernachtung in der Orquideas de San Pedro Lodge.

Tag 2

Heute stehen wir sehr früh auf, um den "Cock of the Rock", den Nationalvogel Perus zu beobachten. Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Fahrrad für ca. 2 Stunden auf einer schmalen Straße zwischen Wasserfällen und Schluchten in Richtung der Stadt Pilcopata (* 1). Von hier aus nehmen wir den Bus zum Hafen von Atalaya (30 min. Fahrt). Vom Hafen legen wir mit einem überdachten Boot ab und fahren ca. 30 min. auf dem Alto Madre de Dios Fluss bis zur "Erika Lodge", wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Bei der Ankunft erhalten wir eine kurze Tour durch das Gelände der Lodge.

(* 1) Optional: Abfahrt mit Mountainbikes aus dem Nebelwald (1.700 m) zur Stadt Pilcopata (700 m). Nur für erfahrene Radfahrer.

Tag 3

Unmittelbar nach dem Frühstück beginnen wir eine Wanderung entlang des Flussufers. Während der Wanderung erzählt uns der Guide über Insekten, Heilpflanzen, Bäume, Reptilien, Säugetiere usw. des Regenwalds. Am Nachmittag fahren wir mit unserem Boot ca. 5 Minuten und laufen dann ca. 30 Minuten einen schönen Pfad bis zum Machuwasi See, wo wir viele große Vögel beobachten können. Am Abend unternehmen wir eine kurze Nachtwanderung um das tierische Nachtleben des Dschungels zu erleben.

Tag 4

Wir stehen früh auf und unternehmen einen kurzen Spaziergang mit unserem Guide, der uns über die Tiere dieses Regenwald Habitats erzählt. Nach dem Frühstück haben wir Zeit zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag brechen wir wieder in den Dschungel auf, um die Tierwelt zu beobachten. Am Abend haben Sie die Möglichkeit einer Nachtwanderung.

Alternative Option: Canopy Ziplining: Schwingen Sie sich im Dschungel von Baum zu Baum unter Anweisung eines erfahrenen Guides, welcher Ihnen während der Tour über den außergewöhnlichen Lebensraum Regenwald erzählt.

Tag 5

Auch am letzten Tag stehen wir früh am Morgen auf und erreichen nach zehn Minuten Bootsfahrt den Papageienfelsen "Collpa", eine Felswand aus Lehm an einer Flussbiegung, an der wir viele Papageienarten beobachten können, wie sie wichtige Minerale und Salze zu sich nehmen. Nach der Rückkehr zur Lodge gibt es Frühstück und wir packen unsere Sachen, um mit dem Boot zum Atalaya Hafen zu fahren. Von hier aus geht es zurück nach Cusco. Auf dem Weg nehmen wir ein Mittagessen ein und erreichen Cusco am späten Nachmittag.

Bilder

Praktische Informationen

Abfahrt: Am ersten Tag um ca. 07.00 morgens von Ihrem Hotel oder einem anderen Ort in der Innenstadt
Rückkehr: Am 5. Tag um 05.00 - 06.00 abends
Transport: Auto und Boot
Reisedauer: 5 Tage
Preis: Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen
Sonstiges: Änderungen im Programm sind vorbehalten.

Bringen Sie Mit
  • Warme Kleidung, Langärmelige Shirts und lange Hosen (Baumwolle, helle Farbe, dünner Stoff)
  • Regenjacke oder Poncho
  • Wasserflasche
  • Hut oder Mütze zum Schutz vor der Sonne und der Kälte
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Wasser und Snacks
  • Kamera
  • Insektenschutzmittel (mindestens 50% Deet)
  • Ein Paar leichte Knöchelhohe Schuhe
  • Sandalen
  • Taschenlampe und Batterien (Alkaline)
  • Handtuch und Schwimmanzug
  • Persönliche Medikamente und -utensilien
  • Tagesrucksack
  • Ein Rucksack oder Seesack für Ihr Gepäck
Im Preis inbegriffen
  • Professioneller zweisprachiger Guide (Englisch / Spanisch)
  • 1 Nacht in der Orquídeas de San Pedro Lodge
  • 3 Übernachtungen in der Erika Lodge
  • Koch
  • Mahlzeiten (vegetarische Option möglich)
  • Wasser ab Tag 2
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung, einschließlich Anti-Schlangenbiss Spritzen für den Notfall
  • Transport zu Land und Fluss inklusive Transfer vom und zum Hotel in Cusco
  • Optionale Rafting Ausrüstung
  • Mountainbike Ausrüstung
  • Sonderführung Canopy Tour
  • Safe für Wertsachen
  • Einlagerung Ihres Gepäcks im Cusco Hauptbüro.
Nicht im Preis inbegriffen
  • Eintritt zum Manu National Park
  • Verpflegung: Frühstück an Tag 1 und Abendessen am Tag 5
  • Wasser am Tag 1
  • Trinkgeld für die Guides


Ähnliche Touren
Das könnte Sie auch interessieren
Videos
Sandboarding und Kayakfahrt Piura
Für diese abenteuerliche Tour in Piura fahren wir in die Wüstengegend nahe der Stadt Sechura. Die schönste Sanddüne hier heißt Médano...
Heiße Quellen: Baños del Inca
Diese Tour führt uns in den „Baños del Inca“ Distrikt von Cajamarca. Mit der Stadt Cajamarca im Norden Perus wird ein wichtiger...
Sandboarding bei der Huacachina Oase
Huacachina ist eine Oase in der Wüste an der Südküste von Peru. Die Oase ist mit dem Auto von Ica aus in ca. 15 min. zu erreichen....
Südliches Tal von Cusco
Die Reiseroute in das südliche Tal von Cusco ist auch die Strecke, welche nach Puno führt. Die Tour führt über ca. 45 km in das Heilige...