Manu Nationalpark, Peru | Dos Manos Peru Reisen



Manú Nationalpark, Peru

Geschichte

Der Manu Nationalpark ist ein Reservat im Amazonasgebiet von Peru. Er ist mit einer Fläche von über 15.000 Quadratkilometern der größte Nationalpark in Peru und ist eines von Perus elf Weltkulturerbegebieten. Da der Park mehrere ökologische Zonen auf einer Höhe von 150 bis 4.200 Metern über dem Meeresspiegel aufweist, bietet er eine der größten Artenvielfalten weltweit.

Manu beheimatet außerdem etliche kleine Gemeinden von indigenen Machiguenga. Der Park wird in drei Zonen unterteilt: die Kernzone umfasst 80 Prozent des Parks und ist nur für Wissenschaftler und Forscher zugänglich; die Schutzzone umfasst 10 Prozent des Parks und ist für eine begrenzte Anzahl an Touristengruppen zugänglich; die Kulturzone umfasst 10 Prozent des Parks und ist für Besucher zugänglich.

Manu National Park Peru

Lage

Manu Nationalpark liegt im Südosten des peruanischen Amazonasgebiets in der Madre de Dios Region, etwa 100 Kilometer nordöstlich von Cusco. Der Park umfasst fast das gesamte Wassereinzugsgebiet des Manu Flusses, von den Zuflüssen in den Anden bis zum Zusammenlaufen mit dem Madre de Dios Fluss.

Der Manu Nationalpark ist wegen seiner Abgeschiedenheit gut erhalten – der einzige direkte Zugang zur Tiefebene ist mit dem Boot über den Manu Fluss. Es gibt außerdem eine Straße, die an die südliche Region des Parks grenzt und Zugang zur Andenregion bietet.

Peru Destinations Manu Nationalpark Rainforest

Tour Information zu Manú

In Manu gibt es mehr als 15.000 Pflanzenarten und über 1.000 Vogelarten. Das Gebiet beheimatet außerdem andere Tierarten wie Capybaras, Wild, große Otter, Jaguar, Ozeloten, Pumas, Faultiere, Brillenbären, Tapire, 14 Affenarten, 210 Fischarten und über 1.300 Schmetterlingsarten.

Die immense Artenvielfalt des Parks zieht Wissenschaftler und Besucher aus aller Welt an. Beliebte Touren im Regenwald beinhalten die Übernachtung in traditionellen Bungalows im Amazonas mit verschiedenen Exkursionen in die „grüne Hölle“, Tierbeobachtung (besonders Vogelbeobachtung) und die Erfahrung einer faszinierenden und außergewöhnlichen natürlichen Umgebung.

Anreise

Es gibt zwei Wege zum Manu Nationalpark; der einfachste Weg ist der 40 bis 45-minütige Flugweg von Cusco nach Boca Manu. Eine andere Möglichkeit ist die 6 bis 10 stündige Bustour zum Ort Pilcopata (bitte beachten Sie, dass die Busfahrt in der Regenzeit länger dauert). Von Pilcopata kann man mit kleineren Bussen weiterfahren (wenn die Straßen erreichbar sind) oder mit dem Boot nach Boca Manu fahren. Das Manu Wildlife Center ist per Boot erreichbar. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden von dem Ort Boca Manu aus.

Karte



Emfpohlene Touren:

Biking Tour Route Manu
Fahrradtour Route Manu
Dies ist eine tolle Tour für Naturliebhaber und Abenteuerlustige. Die Fahrradtour führt bergab von Cusco zum Amazonasregenwald...
Manu Cultural Zone
Manu Kulturzone
Der Manu Nationalpark, gelegen im Südosten von Peru, ist eines der größten Schutzgebiete in Südamerika. Das Gebiet des Parks...
Manu Reserved Zone
Manu Reservatszone
Der Manu Nationalpark, gelegen im Südosten von Peru, ist eines der größten Schutzgebiete in Südamerika. Das Gebiet des Parks...